Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Pascal Brinkmann
Pascal Brinkmann, Spiegelung, 2021, Öl auf Leinwand, 50x50cm
Pascal Brinkmann, Spiegelung, 2021, Öl auf Leinwand, 50x50cm
Pascal Brinkmann

„Ich glaube Künstler zu sein, bedeutet authentisch zu sein, ein maßgebliches Attribut, welches unsere Tage im positiven wie im negativen Sinne ausmacht. Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass Kunst nicht an Fakten gebunden ist und ihrer Fantasie, im Gegensatz zur Wissenschaft, freien Lauf lassen darf.
Fantasie liefert wahrscheinlich den wichtigsten Bestandteil für die Lösung vieler Menschheitsprobleme. Künstler fantasieren sich ihre eigene Welt herbei. Folgen wir den fantastischen Fakten der Kunst und ihren Spuren, haben wir die Möglichkeit die Realität neu zu erfinden. Ich für meinen Teil suche mittels meiner Arbeiten die Realität in das Licht zu rücken, welches ihr gebührt.

In diesem Sinne bedeutet Malerei für mich Identität, Individualität, Integrität, Gleichheit, Diversität, Aufbegehren, Widerstand, Kampf, Widersprüchlichkeit, Zorn, Erkenntnis, Fragen stellen, Wertschätzung und Sinn. Dementsprechend ist ein Gemälde immer auch Abdruck der Persönlichkeit des Malers im Augenblick seines Entstehens – und zugleich ein Begräbnis dieser. 
Malen gibt mir außerdem die Möglichkeit, einen Menschen emotional zu berühren, etwas, das mir selbst ohne Ausgangssperre nicht leicht fällt. Dies versuche ich vor allem, indem ich mich in meinen Arbeiten mit den simplen Dingen um mich herum beschäftige. Und dies sind nun mal die Menschen, ihre Verhaltensweisen, die Bilder, mit denen sie sich umgeben. Auch das Abarbeiten an der Kunst(-geschichte) gehört dazu.

Ein zentrales Motiv in meinen Bildern ist die Beobachtung, dass Menschen trotz Anstrengungen es dennoch aus den verschiedensten Gründen nicht schaffen, zueinander zu finden. Um diesen Eindruck zu bestärken, habe ich zu einer Bildsprache gefunden, in der die Umwelt in meinen Bildern grotesk bunt und zugleich die Menschen in ihr in einem versteinerten Grau erscheinen.
Im Grunde genommen geht es mir darum, etwas von meinem Lebensgefühl und damit zugleich eine Art Zeitgeist oder gesellschaftliche Befindlichkeit einzufangen und sichtbar zu machen.“

Curriculum vitae

*1987 in Mettingen, DE
lebt und arbeitet in Hamburg, DE

www.pascalbrinkmann.de

Ausbildung

  • 2018 Bachelor of Fine Arts an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg, DE

  • 2016 Auslandssemester an der Akademie der Bildenden Künste Warschau, PL

  • 2005-2013 Ausbildung zum Koch (Abschluss: 2005) und anschließend Beschäftigung in diversen gastronomischen Betrieben in Deutschland, Österreich und den Niederlanden

Preise, Stipendien und Projekte

  • 2020 Artist in residence / Serde / Aizpute / Latvia

  • 2019 Master-Stipendien der Ditze-Stiftung

  • 2017 Nachwuchsförderung der Kunststiftung Schües

Sammlungen

  • Kunststiftung Christa und Nikolaus Schües

Einzel- und Doppelausstellungen (Auswahl)

2021 „Selbstgespräch unter vier Augen“, Emde Gallery, Mainz, DE
2020 „Gefrierbrand“, Kanister Raum, Hamburg, DE
„Paul's Boutique“, Doppelausstellung, Galerie Oel-Früh, Hamburg, DE
„Ausstieg aus der Spaßgesellschaft“, LaDöns, Hamburg, DE
2019 „Ihr Gesprächspartner Antwortet nich“, Raum für Kunst Fett 6, Hamburg, DE
2017 „Verschärft“ mit Fabian Warnsing in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungskollektiv „Schöne Schwestern“, Bochum, DE
2016 „Sex, Choclate and a little bit of Post-Velentine Stress“, im Rahmen der Ausstellungsreihe „Ich bin klein mein Herz ist rein“, Osnabrück, DE

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2021 Grüße aus Rothenburgsort, Feinkunst Krüger, Hamburg, DE
Jahresausstellung, Klasse Prof. Werner Büttner, HfBK Hamburg, DE
Jahresausstellung, Klasse Prof. Andrew Gilbert, HfBK Hamburg, DE
„DirecTV21 - Klasse Werner Büttner“, Kanister Raum, Hamburg, DE
„raus project“, vol. 9, Online-Ausstellung, kuratiert von Wolfgang Günther und Fatu Hiva, Hamburg, DE
2020 „erstbegehung / first ascent“, Emde Gallery, Mainz, DE
Jahresausstellung, Klasse Prof. Werner Büttner, HfBK Hamburg, DE
2019 „Home sweet Home“ - zu Gast bei Ingeborg Wiensowski, Hamburg, DE
„Grand Jus“, open studios Lerchenstraße, Hamburg, DE
„Vacant“, MOM Art Space, Hamburg, DE
Jahresausstellung, Klasse Prof. Werner Büttner, HfBK Hamburg, DE
2018 „HISCOX Kunstpreis“, Galerie der HFBK, Hamburg, DE
„CONSTRUCTED REALITIES“, o.k.terrain, Hamburg, DE
„S.T.a.R. Flash“, ok.terrain, Hamburg, DE
Egoversum, Galerie Speckstraße, Hamburg, DE
„Hinter den Kulissen“, Max Ernst Stipendium, Brühl, DE
2017 „Wunsch und Wunderkammer“ (anlässlich der Verabschiedung von Prof. Diers), HfBK Hamburg, DE
Art School Alliance @ work/Wien anlässlich der 250 Jahrfeier der HfBK Hamburg, DE
Kunstförderpreis der Kunststiftung Christa und Nikolaus Schües, Hamburg, DE
2016 Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste, Warschau, PL
Ausgewählte Arbeiten

Zurück

© 2023 EMDE GALLERY - All Rights Reserved.