Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Florian Witt
Schnelles Auto, 2019, Acryl, Lackmarker auf Leinwand, 47x51cm
Schnelles Auto, 2019, Acryl, Lackmarker auf Leinwand, 47x51cm
Florian Witt

Unort-ismus

„Übersetzung, Intermedialität, Gleichzeitigkeit und Spiel. Einen Weg zu finden, den Ist-Zustand festzuhalten und begreifbar zu machen ist eine Aufgabe, die mich reizt. Was liegt zwischen den Dingen die man wissen kann und wie lässt sich dieses als Raum verorten?

Von der Zeichnung und der Konstruktion ausgehend, suche ich nach einem roten Faden in allem. Ich male als würde ich zeichnen; baue als würde ich malen und schreibe als würde ich reden. Es geht um den Versuch, das eine Medium im Anderen auszuleben und, wenn möglich, eine Grundnote zu finden, die beide gemein haben. Wenn der Kugelschreiber durch eine Stichsäge und ein Blatt Papier durch ein Brett ersetzt wird, können Zeichnungen begehbar gemacht und man selbst zum Teil des Bildes werden. Ähnlichkeiten zu Übersetzungsprozessen und empathischen Bewegungen zeichnen sich ab.

Ein eher generalistischer Ansatz lenkt mich vom Ausarbeiten minutiöser Details ab. Vielmehr bearbeite ich alle Aspekte einer Arbeit mit gleicher Wichtigkeit. Die Leinwand auf der ein Bild gemalt ist, die Wand an der eine Arbeit hängt, die Farbe auf einer Skulptur sowie der Raum in dem sie steht sind Materialien mit denen ich arbeite. Sie beeinflussen sich gegenseitig bidirektional – sind also erst wirklich fertig, wenn die Ausstellung stattgefunden hat.

Bei der Titelfindung verhält es sich ähnlich. Wie der Malgrund meist vor der Bemalung da ist, kann eine Arbeit als Wort existieren, bevor sie überhaupt fertig ist. Sie kann auch ohne jegliche Benennung entstehen, der eigentliche Titel entsteht dann im Gespräch. Im Katalog wird sie dann genannt, wie sie aussieht. Bei betrachtenden Menschen ausgelöste Assoziationen rücken als weiteres Material der Arbeit in den Fokus. Übersetzungsfehler und wechselnde Deutungshoheiten laben sich an der Verhandelbarkeit von Realität. Es geht also auch um das, was zwischen den Zeilen geschrieben steht. Aus den so entstehenden Missverständnissen und Übereinkünften zeichnet sich eine Schnittmenge ab, die mir wie ein roter Faden scheint.“

Curriculum vitae

*1990 in
lebt und arbeitet in Bremen, DE

klasse-katrinvonmaltzahn.de/users/florian-witt

Ausbildung

  • 2021 Diplom, Hochschule für Künste Bremen, Bremen, DE

  • 2016-2021 Studium der Freien Kunst, Hochschule für Künste Bremen, Malerei, Klasse Prof. Stephan Baumkötter, Malerei / Zeichnung, Klasse Prof. Katrin von Maltzahn, DE

  • 2013-2016 Studium der Freien Kunst, AdbK Nürnberg, Malerei, Klasse Prof. Thomas Hartmann, DE

  • 2012-2013 Studium der Philosophie und Sportwissenschaften, Universität Bremen, DE

  • 2011-12 Tischlerausbildung

Preise, Stipendien, Projekte (Auswahl):

  • 2018 DAAD Stipendium für Austauschsemester an der University of Guelph, CA

  • 2016 The Pavilion Project, AdBK Nürnberg, DE

  • 2016 Meisterschüler von Prof. Thomas Hartmann

Sammlungen

  • Landeskunstsammlung Rheinland-Pfalz, DE

Einzel- und Doppelausstellungen (Auswahl)

2022 „Florian Witt: Grüße aus dem Logbuch", Emde Gallery, Mainz, DE
2021 „Holo_Grafik_Karte", Doppelausstellung mit Vincent Kück, Emde Gallery, Mainz, DE

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2021 (upcoming) „Dripclub", KLOX, Bremen, DE
(upcoming) „big fungus", offsite/@solo_show, Internet
(upcoming) „Sublit", Galerie 149, Bremerhaven, DE
„Stereo 2", Spedition, Bremen, DE
„Discount", Circa 106, Bremen, DE
„Playground", FAQ, Bremen, DE
„AAIP", Weserburg, Bremen, DE
„Kunst bis zum End", Alte Cola-Fabrik, Bremen, DE
„ver-aus,zu;hin:vor.", Tor 40, Bremen, DE
2020 „Stereo 1", Kunsthochschule Mainz, Mainz, DE
„raus project", vol. 1 - curated by Wolfgang Günther, Hamburg, DE
2019 „Montage am Dienstag“, Montagehalle HBK Braunschweig, Braunschweig, DE
„Cleanik", Schlachte, Bremen, DE
„Artists as Independent Publishers“, HFK Bremen, Bremen, DE
2018 „Say Shibboleth", Klasse Prof. Katrin von Maltzahn, Galerie Oqbo, Berlin, DE
„Farbflut Festival", Deichwand, Lemwerder, DE
„Hartbreaker", auf AEG, Nürnberg, DE
„Bügelfeuerausstellung", Spedition, Bremen, DE
„bonhomie“, Zavitz Gallery, Guelph, CA
„specialized studio", Alexander Hall, Guelph, CA
2017 „.zip“, Klasse Prof. Katrin von Maltzahn, HfK Ausstellungsraum, Dechanatstraße, Bremen, DE
2016 „Rundgang", AdBK Nürnberg, Nürnberg, DE
„Klasse Hartmann Stellt aus", Kunstverein Amberg, Amberg, DE
Nie Solo Sein“, HfK Ausstellungsraum, Dechanatstraße, Bremen, DE
2015 „Ausstellungshalle", AdBK Nürnberg, Nürnberg, DE
„Ausstellungslabor #7 - zu sechst zum Einen kommen", Nürnberg, DE
2012 „All you can Paint", Freiraumgalerie, Halle (Saale), DE
„Farbtöne", Freiraumgalerie, Halle (Saale), DE
Ausgewählte Arbeiten

Zurück

© 2023 EMDE GALLERY - All Rights Reserved.